WohnGut Blog

Einblicke ins WohnGut-Leben.

 

Liebe Bewohner, liebe Angehörige, liebe Mitarbeiter,


wie das ganze Land befindet sich auch das WohnGut aufgrund der Corona-Epidemie in einer Ausnahmesituation.

Wir tun alles, damit unsere Bewohner diese schwierige Zeit so gut wie möglich überstehen.
Und wir unterstützen unser Team, das sich hier großartig engagiert, wo immer wir können.

Mit diesem Blog halten wir Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

27.07.2020

CORONA-TESTS FÜR ALLE URLAUBS-RÜCKKEHRER

Leider steigen die Infektionszahlen gerade wieder. Es gibt immer neue beunruhigende Nachrichten aus Urlaubsgebieten und von infizierten Urlaubsrückkehrern.

Wir testen deshalb vorsorglich ALLE WohnGut-Mitarbeiter, die aus dem Urlaub zurückkehren - ganz egal, wo sie ihre Ferien verbracht haben.

Falls Sie als Angehörige gerade aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder entsprechende Kontakte hatten, bitten wir Sie, ebenfalls einen Test oder eine zweiwöchige Karenzzeit bis zum nächsten Besuch im WohnGut in Erwägung zu ziehen - im Interesse Ihrer Lieben und der anderen Bewohner und Mitarbeiter des WohnGuts.

Es wäre doch für alle sehr schade, wenn wir wegen neuer Infektionen die Lockerungen zurückfahren müssten.

 

17.07.2020

DIE REMISE ERWACHT ZU NEUEM LEBEN

Emsiges Treiben herrscht seit einiger Zeit in der alten Remise:  Nach umfassender Sanierung entsteht hier unser „Dorfladen“.

Ab Anfang September wird er ein kleines, feines Sortiment an vorwiegend regionalen, handwerklich hergestellten Lebensmitteln, Produkten des täglichen Bedarfs sowie ausgewählten Dekoartikeln und Accessoires anbieten.

Kaffeespezialitäten und frischer, selbst gebackener Kuchen runden das kulinarische Remise-Angebot ab.





 

02.07.2020

SO SCHÖN KANN BESUCHEN SEIN

Einst nichts Besonderes, dann viele Wochen schmerzlich vermisst und heute endlich wieder (fast) normal: Besuche auf den Bewohnerzimmern.

Unsere Bewohner genießen es jedenfalls sehr, sich mit ihren Lieben wieder in der Privatsphäre ihrer Bewohnerzimmer zu treffen.



 

22.06.2020

WEITERE LOCKERUNGEN BEI BESUCHEN

Es gibt gute Nachrichten: Dank aktueller Anpassungen der Coronaschutzverordnung können wir die Besuchsregeln weiter lockern und damit wieder mehr Kontakt und Privatsphäre ermöglichen.

Berührungen sind ab sofort wieder erlaubt (auch ohne Handschuhe, aber bitte mit Maske). Besuche auf den Bewohnerzimmern sind ab dem 1. Juli wieder möglich. Außerdem können Sie mit Ihren Angehörigen auch wieder kleine Ausflüge oder Besuche außerhalb des WohnGuts unternehmen.

Bitte beachten Sie, dass die allgemeinen Hygienevorschriften natürlich weiterhin gelten und sorgen Sie im Interesse aller Bewohner und Angehörigen für einen angemessenen Infektionsschutz. Bei einem Auftreten neuer Infektionen müssen wir einige der Lockerungen zeitweise wieder zurücknehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei den nächsten Treffen mit Ihren Lieben.     


 

10.06.2020

AUFRÜSTEN FÜR DIE RESTAURANT-ERÖFFNUNG

Das WohnGut macht sich fit für die Restaurant-Eröffnung am kommenden Montag, den 15. Juni.

Wie man sieht, umfasst dies zu Corona-Zeiten neben den typischen gastronomischen Vorbereitungen und diversen Hygienemaßnahmen auch umfangreiche Einrichtungen zur „Verkehrsregelung“, damit die vorgeschriebenen Abstände sicher eingehalten werden.

Aber keine Sorge, im Restaurant selbst erwartet Sie die gewohnte angenehme Atmosphäre und das gesamte Team freut sich schon darauf, wieder für Sie da zu sein.

 

08.06.2020

CORONA-UPDATE #5

Das Daumendrücken hat geholfen: Auch das Service-Wohnen ist Corona-frei! Der Test, den wir in der letzten Woche durchgeführt haben, hat durchweg negative Ergebnisse geliefert.

Das sind nicht nur gute Nachrichten für unsere Service-Bewohner, sondern für alle, die sich schon auf die Wiedereröffnung unseres Restaurants und Cafés freuen:

Am 15. Juni können wir Sie endlich wieder in unserem Restaurant und unserem Café begrüßen!

Bitte beachten Sie dazu die Hinweise aus unserem Beitrag vom 22.5., die nach wie vor Gültigkeit haben.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

03.06.2020

CORONA-UPDATE #4

Auch dieses Mal gibt es beim Corona-Update wieder gute Nachrichten:

In der letzten Woche wurden die Bewohner und Mitarbeiter aus dem Neubau des Pflege-Wohnens getestet. Alle Ergebnisse waren negativ.

Diese Woche testen wir nach dem Besuch des infizierten Angehörigen vom vorletzten Wochenende noch einmal alle Bewohner des Service-Wohnens. Wir hoffen auch hier auf durchweg negative Testergebnisse, damit wir endlich unser Restaurant wiedereröffnen können.

Drücken Sie uns die Daumen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

28.05.2020

TAGESPFLEGE ERÖFFNET WIEDER

 Ab dem 8. Juni dürfen wir unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen unsere Tagespflege wieder eröffnen.

Die Tagespflege ist wie gewohnt von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr geöffnet. Auch unser Transferservice steht Ihnen zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Personen, die aktuell positiv auf Corona getestet wurden oder Kontakt zu Infizierten hatten, die Tagespflege nicht nutzen dürfen.

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pflegedienstleiterin Sabrina Flitsch:  02761 608-1133 | sabrina.flitsch@wohngut.de


Wir freuen uns, Sie bald wieder in unserer Tagespflege begrüßen zu dürfen.

 

27.05.2020

RESTAURANTERÖFFNUNG MUSS VERSCHOBEN WERDEN

Leider müssen wir die Eröffnung von Restaurant & Café um 2 Wochen verschieben.
Der Grund: Obwohl bereits mit Verdacht auf Covid-19 von seinem Hausarzt getestet, hat am Wochenende ein Angehöriger einen Bewohner des Service-Wohnens besucht. Einen Tag später kam das positive Testergebnis...

Dieses Ereignis gefährdet unsere Bewohner und löst im WohnGut kosten- und personalintensive Maßnahmen aus. Aufgrund des hohen Risikos verbietet es uns auch die für den 1. Juni geplante Wiedereröffnung von Restaurant und Café.

Wir bitten Sie daher noch einmal eindringlich, die Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten und vor allem auf keinen Fall Besuche abzustatten, wenn ein Verdacht auf Corona vorliegt. Bitte tragen Sie mit Ihrem Verhalten dazu bei, dass wir die Lockerungen im WohnGut beibehalten und hoffentlich bald ausweiten können.

 

25.05.2020

RHYTHMEN MIT SCHLAG

Am Samstag, den 23.5. konnten sich unsere Bewohner wieder über musikalische Grüße freuen.

Das Schlagzeugensemble der Südwestfälischen Philharmonie sorgte bei seinem Freiluftkonzert mit klangvollen Rhythmen und einer Stepptanzeinlage für beste Unterhaltung.

Einen ganz herzlichen Dank an die Künstler. Wir haben den Auftritt sehr genossen!

 

22.05.2020

RESTAURANT & CAFÉ ERÖFFNEN WIEDER!

Ab dem 1. Juni dürfen wir Sie endlich wieder in unserem Restaurant und in unserem Café mit Sonnenterrasse verwöhnen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Öffnung nur unter Beachtung bestimmter Vorgaben möglich ist:

Restaurant: Hier wird vorerst nur das Mittagessen für Bewohner des Service- und Landhaus-Wohnens serviert. Externe Besucher sind nicht erlaubt.

Café mit Terrasse: Das Café ist in zwei Bereiche unterteilt: ein Bereich für Bewohner des Pflege-Wohnens mit ihren Angehörigen während der vorab mit der Sozialen Betreuung vereinbarten Besuchszeiten und ein weiterer Bereich für Bewohner des Service-Wohnens und ihre Besucher.

Es gelten überall folgende Hygienevorschriften: Bitte desinfizieren Sie beim Betreten und Verlassen des Restaurants Ihre Hände. Externe Besucher melden sich bitte an der Rezeption, die zur Sicherheit ein Kurzscreening durchführt. Wenn Sie sich im Restaurant/Café bewegen, tragen Sie bitte Mund-Nasen-Schutz. Am Tisch können Sie den Mundschutz abnehmen und an der dafür vorgesehenen Aufhängevorrichtung ablegen. Unser Servicepersonal begleitet Sie zu Ihrem Sitzplatz. Um die Einhaltung der Abstandsregeln zu erleichtern, haben wir Laufwege markiert. Bitte beachten Sie generell die Sicherheitsabstände und halten Sie sich nicht am Nachbartisch auf.

Wir wissen, das ist alles ungewohnt und nicht besonders angenehm. Aber machen wir das Beste draus: Genießen Sie die Kreationen unserer Küche und Konditorei, das schöne Ambiente  und das Essen in Gesellschaft - wenn auch mit Abstand. Wir freuen uns sehr auf Sie.

 

20.05.2020

CORONA-UPDATE #3

Unser heutiges Update ist ebenso erfreulich wie knackig kurz:

Unsere Kontrolltestung der letzten Woche hat keine weiteren positiven Fälle aufgezeigt.

Der Isolationsbereich ist nicht mehr belegt und alle Bewohner sind in ihre Wohnbereiche zurückgekehrt.

 

 

18.05.2020

FOTOPROJEKT "Gemeinsam sind wir stark"

Ganz herzlichen Dank an alle Angehörigen und Mitarbeiter, die sich an unserem Fotoprojekt beteiligt haben.

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte ... und deshalb lassen wir in den nächsten Beiträgen einfach Ihre Bilder in kleinen Collagen sprechen.

 

13.05.2020

FEINE KUCHEN AUSSER HAUS

Unser hauseigener Konditor Peter Zeppenfeld ist in Olpe bekannt für seine feinen Torten und  Kuchen. Leider muss unser Café noch geschlossen bleiben, aber ab sofort können Sie seine leckeren Kreationen im Außer-Haus-Verkauf genießen.

Geben Sie bitte vorab Ihre Bestellung bei Peter Zeppenfeld unter 0175 2953414 auf und vereinbaren Sie einen Abholtermin. Ihren Kuchen können Sie dann am Lieferantenzugang (Zugang zur Wäscherei) abholen. Bitte nutzen Sie dafür die Lieferantenzufahrt.

Gerne nehmen wir auch Ihre Aufträge entgegen und liefern Ihnen Torten und Kuchen ins Haus.


12.05.2020

NEU: WHATSAPP-SERVICE FÜR ANGEHÖRIGE

Ab sofort bieten wir den Angehörigen unserer Bewohner einen WhatsApp-Service.

Über den WhatsApp-Service benachrichtigen wir Sie, wenn:
• es neue Informationen auf der Website/Facebook gibt
• wir persönliche Informationen für Sie haben
• wir Sie telefonisch nicht erreichen konnten

Umgekehrt können Sie uns über WhatsApp kontaktieren bei
• Fragen oder Terminanfragen für Besuche
• Rückrufbitten, wenn Sie uns telefonisch nicht erreicht haben

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „WhatsApp-Service“ und Ihrer Handynummer an lena.zoeller@wohngut.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur einen Angehörigen pro Bewohner speichern können. Ihre Telefonnummer kann auf Wunsch jederzeit gelöscht werden bzw. wird bei Beendigung des Heimvertrages automatisch entfernt.

 

11.05.2020

ÜBERRASCHUNG ZUM MUTTERTAG

Ein Weckruf aus Trompete und Posaune lockte gestern unsere überraschten Bewohner ans Fenster. In den Außenanlagen hatten sich kleine Gruppen des Lehrer-Ensembles der Städtischen Musikschule Olpe so positioniert, dass ihre Darbietungen die Wohnbereiche erreichte.

Schnell öffneten sich Fenster und Balkone und viele Bewohner lauschten andächtig der Musik. Mit ihrem Muttertagskonzert haben die Musiker allen eine riesige Freude bereitet. Einen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Auch sonst gibt es erfreuliche Neuigkeiten: Die Kontrolltestung hat keine neuen Infektionen ergeben. Bis auf drei bereits infizierte Bewohner, deren Tests nochmals positiv ausfielen, konnten alle anderen aus der „Isolation“ zurückkehren.

 

07.05.2020

DIE LOCKERUNG KOMMT!

Wir sind unendlich froh, dass unsere Bewohner wieder ihre heiß ersehnten Besuche empfangen dürfen! Die Heimaufsicht hat grünes Licht für die Umsetzung der Lockerungen unter folgenden Bedingungen gegeben:

Gemeinschafts-Wohnen: Besuche sind ab Sonntag den 10.05. nach Terminvereinbarung mit Pflegedienstleiterin Frau Flitsch (02761 608-1133) möglich. Bei gutem Wetter finden die Besuche im Innenhof statt, bei schlechtem Wetter im Landhaus Nr. 5.

Pflege- Wohnen | Neubau: Besuche sind ab Montag den 11.5. nach Terminvereinbarung mit der Sozialen Betreuung (Frau Teipel: 02761 608-1139 zwischen 9 und 16 Uhr) möglich. Bei gutem Wetter können Sie sich im Außenbereich treffen, bei schlechtem Wetter in unseren festgelegten Besucherecken. Die  Coronaschutzverordnung erlaubt uns nicht mehr als 3 Besuche zur selben Zeit. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Pflege-Wohnen | Altbau: Hier ist die Besuchsregelung abhängig von der heute stattfindenden Testung. Müssen wir neue Infektionen feststellen, können wir leider in diesem Bereich keine Lockerung bis einschließlich zum 15. Mai durchführen. Negativ getestete Bewohner dürfen Sie aber dennoch in den „Plauschecken“ besuchen.

Bestätigen sich die negativen Ergebnisse, gilt die Regelung wie im Neubau. Wir alle drücken ganz fest die Daumen und melden uns nach Erhalt der Ergebnisse sofort telefonisch bei den Angehörigen.

Eine Ausnahme bilden Bewohner mit ausgestandener Corona-Infektion nach beendeter Isolierung. Hier können Sie in jedem Fall Besuche vereinbaren.

Folgende Rahmenbedingungen sind für die Besuche vorgeschrieben:

Bewahren Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 Meter und tragen Sie Mundschutz. Wir verstehen, dass Sie sich gerne wieder einmal drücken und umarmen möchten, aber momentan ist das leider noch nicht möglich.

Bitte vereinbaren Sie auf keinen Fall Besuche, wenn Sie Symptome aufweisen, die möglicherweise auf eine Corona-Infektion hindeuten. Dazu gehören Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, akute Gelenkschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Durchfall oder Abgeschlagenheit.

Unsere Mitarbeiter müssen ein „Kurzscreening“ bei Ihnen durchführen und Sie ebenfalls in die Schutzvorkehrungen unterweisen.

Wir freuen uns sehr, dass mit den Lockerungen wieder mehr Lebensfreude ins WohnGut zurückkehrt. Genießen Sie das Zusammensein mit Ihren Lieben!

Lena Zöller | Einrichtungsleitung

 

07.05.2020

CORONA-UPDATE #2

Die Ergebnisse der Tests aus der letzten Woche liegen nun vor. Im Altbau fielen die Tests für sieben Bewohner und drei Mitarbeiter leider positiv aus. Erfreulicher sind die Ergebnisse aus dem Neubau. Hier wurden alle Bewohner und Mitarbeiter negativ getestet. Damit endet heute die Quarantäne im Neubau.

Solange es im Altbau noch positive Ergebnisse gibt, testen wir in Eigeninitiative die bislang negativen Bewohner und Mitarbeiter alle sieben Tage. Heute ist der nächste Testtermin. Auf dieser Basis können wir noch schneller reagieren.

Um die 14-tägige Isolationszeit der positiven Bewohner möglichst zu verringern, testen wie diese ebenfalls nach sieben Tagen. Wenn das Ergebnis negativ ist, können wir die Isolation nach Rücksprache mit Gesundheitsamt und Heimaufsicht vorzeitig beenden. Auch hier findet heute eine Testung statt.

 

30.04.2020

CORONA-UPDATE #1

Heute enden die Isoliermaßnahmen für die am Osterwochenende positiv auf Corona getesteten Bewohner des Pflege-Wohnens. Alle symptomfreien Bewohner können heute endlich wieder in ihren eigenen, vertrauten Wohnbereich zurückkehren.

Um Kontrolle über die aktuelle Situation zu haben und bei Bedarf schnell reagieren zu können, führen wir weiterhin in Abstimmung mit der Praxis am Imberg und dem Gesundheitsamt regelmäßige Tests durch.

So wurden gestern vorsorglich Bewohner und Mitarbeiter der Wohnbereiche 2 und 3 im Altbau getestet, deren Ergebnisse in der ersten Reihentestung zu Ostern negativ waren. Wir hoffen, dass sich die negativen Testergebnisse bestätigen und halten Sie über die Entwicklung auf dem Laufenden.

 

29.04.2020

HURRA, WIR SEHEN UNS WIEDER!

Das Warten hat ein Ende. In unseren neu eingerichteten „Plauschecken“ ist endlich ein Wiedersehen mit unseren Bewohnern möglich.

Die „Plauschecke“ für die Bewohner des Pflege-Wohnens befindet sich im Eingangsbereich an der Fensterfront zur Außenterrasse. Im neuen Gebäude des Gemeinschafts-Wohnens haben wir die „Plauschecke“ an der Tür/Fensterfront zum Innenhof eingerichtet.

Nach Rücksprache mit dem Pflegewohnbereich bzw. mit Frau Flitsch beim Gemeinschafts-Wohnen können die Angehörigen hier ihre Lieben treffen. Umarmungen und direkte Kontakte sind leider nach wie vor nicht möglich. Aber es ist ja schon wunderbar, sich endlich wieder zu sehen und zu unterhalten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Besuche durch unsere Soziale Betreuung begleitet werden. Corona ist noch längst nicht vorbei und wir müssen sicherstellen, dass die vorgeschriebenen Abstände eingehalten werden.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein schönes Wiedersehen!

 

27.04.2020

GEMEINSAM SIND WIR STARK.
MACHEN SIE MIT BEI UNSEREM FOTOPROJEKT!

Corona  verlangt uns allen viel ab. Aber trotz aller Schwierigkeiten sind wir zuversichtlich, dass wir diese Krise meistern werden. Denn die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie viel Kraft, Durchhaltevermögen, Optimismus, Verständnis, Hilfsbereitschaft und Ideenreichtum in uns stecken.

Gemeinsam sind wir stark!

Das möchten wir in einem Fotoprojekt sichtbar machen: Wir bringen alle Menschen, die für das gute Leben im WohnGut stark sind, in einer großen Fotocollage im WohnGut und auf Facebook zusammen. Dazu gehören Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und alle, die das WohnGut tatkräftig unterstützen.

Schicken Sie uns ein Foto von sich, das zeigt, wie Sie jetzt stark sind!    

Fotografieren Sie sich mit Menschen, Tieren, Gegenständen oder bei Aktivitäten, die Ihnen gerade Kraft geben. Oder bei der Arbeit im oder für das WohnGut. Oder mit Fotos von Angehörigen, die im WohnGut leben. Oder schießen Sie einfach ein Foto, das Lebenfreude zeigt und Mut macht.

Ihr Foto – wenn Sie mögen mit einer kurzen Erläuterung – schicken Sie bitte bis 10. Mai an lena.zoeller@wohngut.de.

Die Fotos werden in einer Collage im WohnGut sowie auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

 

23.04.2020

STARK FÜR EUCH

Trotz Corona bin ich stark für euch. Bald bin ich zurück.

Sebastian Kabok, Leiter des Pflege-Wohnbereichs 2 im Altbau grüßt herzlich alle Bewohner und Mitarbeiter aus der häuslichen Quarantäne.

Wir sind überzeugt, dass er auch stark gegen das Virus ist, wünschen ihm alles Gute und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

 

20.04.2020

INFO ZUR CORONA-SITUATION IM WOHNGUT

Hinter dem WohnGut liegt eine turbulente Woche.

Wie Sie wissen, haben wir alles in unserer Macht stehende getan, um unsere 186 Bewohner und 175 Mitarbeiter vor dem Corona-Virus zu schützen. Wir sind sehr schnell aktiv geworden und haben Maßnahmen teilweise sogar früher und umfassender umgesetzt als gesetzlich gefordert.

Trotz aller Bemühungen hat das Virus dennoch seinen Weg ins WohnGut gefunden.

Aufgrund der ungeklärten Symptomatik eines Bewohners aus dem stationären Bereich haben wir am Osterwochenende proaktiv in Abstimmung mit der Heimaufsicht und dem Gesundheitsamt eine Reihentestung durchgeführt. Der Test umfasste alle Bewohner und Mitarbeiter der Bereiche Pflege-Wohnen, Service-Wohnen und Gemeinschafts-Wohnen sowie alle Kunden und Mitarbeiter der ambulanten Pflege.

Wir haben vorsorglich bereits zum Zeitpunkt der Testung Quarantänemaßnahmen eingeleitet. Nachdem am Donnerstag erste Testergebnisse vorlagen, wurde sofort ein Isolierbereich eingerichtet, um die bis dahin positiv getesteten Bewohner aus dem Pflege-Wohnen fachgerecht zu versorgen.

Nun liegen die vollständigen Ergebnisse vor: Zu unserem großen Bedauern haben sich 13 Bewohner und 8 Mitarbeiter des Bereichs Pflege-Wohnen mit dem Corona-Virus infiziert.

Die 8 Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ihnen geht es gut.

Von den infizierten Bewohnern zeigen 10 bislang keine Symptome. Drei Bewohner weisen Symptome auf, aber sie befinden sich in einem stabilen Zustand. Alle infizierten Bewohner werden fürsorglich betreut und sorgfältig beobachtet. Sie erhalten eine umfassende ärztliche Versorgung durch die Praxis am Imberg.

Es scheint, dass wir durch unsere frühen Vorsichtsmaßnahmen und die schnelle proaktive Reaktion beim ersten Verdacht den Ausbruch sowohl zahlenmäßig als auch in seiner Intensität begrenzen konnten.

Wir setzen alles daran, das Virus schnellstmöglich und nachhaltig einzudämmen. Von Anfang an koordinieren wir unsere Maßnahmen eng mit der Heimaufsicht.

Zum Abschluss noch eine Bitte an alle Angehörigen:

Bitte haben Sie Vertrauen, dass wir alles zum Wohle unserer Bewohner tun – auch wenn in dieser außergewöhnlichen Situation leider niemand 100%ige Sicherheit garantieren kann. Unser Team arbeitet mit großem Engagement und sehr verantwortungsbewusst. Die gewohnt gute Versorgung aller Bewohner ist vollständig gewährleistet.

Sie können uns dabei auch ein wenig unterstützen: Bitte berücksichtigen Sie weiterhin das Betretungsverbot. Und bitte kommunizieren Sie auch in dieser emotional für Sie schwierigen Situation sachlich und freundlich mit unseren Mitarbeitern, die sich teilweise bis an die Belastungsgrenze für Ihre Lieben einsetzen.

Lena Zöller | Einrichtungsleitung

Fotos
Links: Engagiert für unsere Bewohner - Unsere Pflegekräfte im Corona-Schutz-Outfit
Rechts oben: Geschafft: Die Isolierstation ist eingerichtet.
Rechts unten: Gabi Teipel umsorgt liebevoll unsere Bewohner.

 

09.04.2020

FROHE OSTERN

Wir wünschen unseren Bewohnern und ihren Angehörigen, unseren Mitarbeitern und allen Freunden des WohnGuts Osterseifen trotz aller Einschränkungen frohe Ostern.

Genießen Sie ein paar entspannte, friedliche Tage – auch wenn dieses Ostern anders ist, als wir alle es kennen.

Und seien Sie versichert, dass wir alles tun, um unseren Bewohnern auch unter den gegebenen Umständen und ohne die Besuche ihrer Lieben ein schönes Osterfest zu ermöglichen. 

 

05.04.2020

HERZLICHEN DANK AN DAS WOHNGUT-TEAM.

Liebe Mitarbeiter,

heute möchten wir Ihnen etwas sagen, wozu wir in den turbulenten letzten Wochen viel zu selten Gelegenheit hatten: ein riesengroßes, herzliches Dankeschön für Ihren unermüdlichen Einsatz, Ihr Engagement, Ihr Durchhaltevermögen, Ihren Teamgeist und dafür, dass wir uns in dieser schwierigen Zeit auf Sie verlassen können.

Gemeinsam haben wir es geschafft, das WohnGut innerhalb kürzester Zeit für die Anforderungen der Corona-Krise fit zu machen. Wir haben eine Kinderbetreuung und eine Not-Kurzzeitpflege auf die Beine gestellt. Und das Wichtigste: Unsere Bewohner können sich hier nach wie vor wohl und sicher fühlen.

Wir sind stolz darauf, mit einem so tollen Team arbeiten zu dürfen.

Lena Zöller & Michael Korn

 

 

03.04.2020

HERZ ZEIGEN. ZUHAUSE BLEIBEN.

Seit mehr als zwei Wochen gilt für das WohnGut zum Schutz unserer 186 Bewohner und 175 Mitarbeiter ein generelles Betretungsverbot.

Wir wissen, dass das nicht einfach ist. Deshalb hier zuallererst ein ganz herzliches Danke an alle, die Verständnis zeigen und auf Besuche verzichten. Zuhause bleiben ist momentan die beste Art, Zuneigung und Rücksichtnahme zu beweisen. Wie wir hier schon berichtet haben, unterstützen wir Sie gerne dabei, auf anderen Wegen mit Ihren Lieben in Kontakt zu bleiben.

Leider gibt es immer noch vereinzelte Besucher, die das Betretungsverbot ignorieren. Diese brechen aktuell geltendes Gesetz und gefährden die Gesundheit unserer Bewohner und Mitarbeiter. Das ist für uns nicht tolerierbar und wir bringen jeden Besuch, der trotz des Verbots stattfindet, zur Anzeige.

Bleiben Sie bitte zuhause. Unseren Bewohnern zuliebe.


 

31.03.2020

WOHNGUT ENTLASTET KRANKENHÄUSER

Unter der Regie von Pflegedienstleiterin Sabrina Flitsch haben wir gestern eine „Not- Kurzzeitpflege“ in den Räumlichkeiten der geschlossenen Tagespflege eröffnet.

Durch dieses Angebot entlasten wir regionale Krankenhäuser, die nun weitere Kapazitäten für Corona-Patienten schaffen können.

Auch in unserer „Not-Kurzzeitpflege“ tun wir alles, um den Bewohnern trotz  der Raumumnutzung einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.

Wir haben mit dieser Maßnahme vorübergehend Kapazitäten für 16 (selbstverständlich infektionsfreie) Bewohner geschaffen.

 

 

 

25.03.2020

UNS GEHT ES GUT.

 

Unsere Bewohner genießen die Frühlingssonne, wie es ihnen gefällt: während der Gymnastik im lichtdurchfluteten Sportsaal, auf der Terrasse, bei einem Schwätzchen an der gemütlichen Kaffeetafel oder bei einem Videotelefonat mit den Lieben.

 

 

20.03.2020

LANGEWEILE? NICHT BEI UNS!

Auch wenn sich das Wetter draußen nicht von der Sonnenseite zeigt, ist im WohnGut für Unterhaltung gesorgt.

Unsere Soziale Betreuung bietet vielfältige aktivierende Beschäftigungen für Körper und Geist.

Daneben treffen sich die Bewohner auch gerne einfach einmal zu einem gemeinsamen Spielchen in einem unserer behaglichen Gemeinschaftsbereiche.

 

19.03.2020

EIN SCHÖNER MÄRZMORGEN

Vergessen wir Corona einmal für einen Moment, denn das Leben hat immer noch schöne Seiten … zum Beispiel heute morgen im WohnGut, wo sich im Sonnenschein schon der Frühling ankündigt.

 

19.03.2020

EIN NEUER DRAHT NACH DRAUSSEN

Auch wenn Besuche in absehbarer Zeit nicht möglich sind, müssen unsere Bewohner nicht auf den Kontakt zu ihren Angehörigen und Freunden verzichten. Wir nutzen alle Möglichkeiten der modernen Technik, damit sie sich nicht nur sprechen, sondern auch sehen können.

Dafür haben wir in den letzten Tagen massiv „elektronisch aufgerüstet“ um auch Bewohnern ohne eigenen Computer, Tablet oder Smartphone die Kommunikation über elektronische Medien zu ermöglichen.

Unser Haustechniker Herr Stahl richtet fleißig Computerplätze ein (Bild oben). Das Pflege-Wohnen wurde mit ersten Tablets ausgestattet (Bild unten). So können die Bewohner ihre Lieben über Whatsapp Videochat sehen und hören.

Angehörige, die über den WhatsApp Videochat mit Bewohnern des Pflege-Wohnens in Kontakt treten möchten, rufen bitte direkt den betreffenden Wohnbereich an. Die Durchwahlen finden Sie hier. Unsere Mitarbeiter dort erklären Ihnen dann, wie alles abläuft.

 

18.03.2020

KINDERBETREUUNG IM WOHNGUT

Alle WohnGut-Mitarbeiter arbeiten mit ganzer Kraft daran, dass unsere Bewohner sicher sind und sich auch unter den jetzigen schwierigen Bedingungen so wohl wie möglich fühlen können.

Es ist selbstverständlich, dass wir unser Team da unterstützen, wo immer wir können. So gibt es zum Beispiel ab heute eine Kinderbetreuung im WohnGut, in der die Kleinen liebevoll versorgt und beschäftigt werden.

Ganz herzlichen Dank an das gesamte WohnGut-Team, das sich trotz aller Corona-Sorgen hier so großartig engagiert.

 

18.03.2020

AKTUELLER ERLASS DES MAGS | BESUCHSVERBOT

Wir haben frühzeitig Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohner vor dem Corona-Virus getroffen. Damit setzen wir auch den aktuellen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen um.

Diese Maßnahmen zielen vor allem auf eine Minimierung des Infektionsrisikos durch die Einschränkung sozialer Kontakte. Dies umfasst auch ein Besuchsverbot.

Das ist natürlich eine schwierige Situation sowohl für unsere Bewohner als auch für ihre Angehörigen und Freunde. Wir unterstützen deshalb unsere Bewohner dabei, einen möglichst engen Kontakt über elektronische Medien aufrechtzuerhalten. Darüber werden wir in Kürze noch berichten.

Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Erlasse und Informationen des MAGS zu Corona.

 

17.03.2020

EINE SÜSSE ÜBERRASCHUNG

Vieles, was das Leben angenehm macht, ist zur Zeit nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Dazu zählen für die Bewohner des Service-Wohnens zum Beispiel das gemeinsame Essen im Restaurant oder der gemütliche Plausch im Café.

Wir tun, was wir können, um unseren Bewohnern in dieser schwierigen Zeit immer wieder eine kleine Freude zu machen. So hat unser hauseigener Konditor Peter Zeppenfeld heute in einer Sonderbackaktion eine Torte gefertigt, die den Bewohnern des Service-Wohnens gratis aufs Zimmer gebracht wurde.

Eine gelungene, süße Überraschung.